Willkommen in der Hölle

Die Bewahrungszone Illmitz - Hölle

Die Hölle befindet sich am B10 (Neusiedler See Radweg) & B20 (Lackenradweg).

Dieses Teilgebiet mit rund 3.000 Hektar umfasst eine Reihe von Salzlacken, Wiesengebiete, das Seevorgelände und den Schilfgürtel mit kleinen Blänken. Im beweideten Uferbereich südlich von Podersdorf brütet neben hunderten Graugänsen auch der Stelzenläufer.

Durchziehende Limikolen sind hier an den Stinkerseen und in den Feuchtwiesen gut zu beobachten. An den trockenfallenden Uferbereichen der Lacken zeigen sich ausgedehnte Sodaschnee-Felder mit ensprechender Salzvegetation. Am Unteren Stinkersee sieht man regelmäßig Flussseeschwalben, an der Zicklacke brüten Säbelschnäbler und Seeregenpfeifer. Im vegetationsarmen Uferbereich lebt die Südrussische Tarantel. Die Randbereiche der Zicklacke und des Kirchsees werden mit Rindern beweidet, um die Brutplätze offen zu halten.

 

Radwege Neusiedler See

What the

hell

Aktiv in
Podersdorf

Der Neusiedler See gilt schon lange nicht mehr nur als Erholungs- und Badesee, er hat sich in den letzten Jahren zum Toprevier für Surfer, Segler, Kiter und Wassersportler aller Art entwickelt.

Die Seeleute halten Sie auf dem Laufenden. Im Web, auf Facebook.

Sturm
Warnung
für
2020

Tourismusbüro Podersdorf
am See.

Hauptstraße 4-8
A-7141 Podersdorf am See
+43 (0)2177 2227
info@podersdorfamsee.at

Info-Hotline +43 (0) 2177 2227